Wir feiern weiterhin Gottesdienste - wenn auch mit hygienisch begründeten Einschränkungen

Herzlich Willkommen zu unseren Gottesdiensten!

Die Landeskirche hat die gesetzliche Genehmigung von Gottesdiensten zu diesem Zeitpunkt nur erhalten, weil sie den Gemeinden strenge Auflagen macht, die wir in unserer Gemeinde wie folgt umsetzen:

Martin-Luther-Kirche Wäschenbeuren:

15 ausgewiesene Einzelsitzplätze mit 2 m Sicherheitsabstand. Paare, Familien und Haushaltsgemeinschaften dürfen beieinandersitzen. Insgesamt könnten so maximal 30 Personen miteinander Gottesdienst feiern.

Ev. Kirche Hohenstaufen:

37 ausgewiesene Einzelsitzplätze mit 2 m Sicherheitsabstand. Paare, Familien und Haushaltsgemeinschaften dürfen beieinandersitzen. Insgesamt können so maximal 70 Personen miteinander Gottesdienst feiern.

Bitte tragen Sie einen Mund-Nasenschutz!

Wir dürfen mit Maske singen. Natürlich werden wir miteinander, wenn auch leise, beten.

Am Eingang erhalten Sie einen Zettel mit der Bitte, Ihren Namen und eine Telefonnummer zu hinterlassen. Diese Daten werden vier Wochen lang ungelesen verwahrt und nur dann erfasst und verwendet, falls der Gottesdienst als möglicher Teil einer Infektionskette in Betracht kommt. Die Daten werden ansonsten nach vier Wochen vernichtet.

Das ist für einen Gottesdienst ein ungewohnter Rahmen. Doch: Zu vielen Zeiten haben Menschen ihren Glauben unter noch stärkeren Einschränkungen gelebt und gefeiert. Wir freuen uns auf alle (vorsichtigen) Begegnungen in den nächsten Wochen.

Im Auftrag des Kirchengemeinderats, Ihr Pfarrer Jens Rembold

 

Abschiedsgrüße

Ja, liebe Gemeindeglieder, liebe Menschen in Wäschenbeuren, nun ist es soweit: Im Gottesdienst am 17. Januar in Hohenstaufen werde ich mich von der Gemeinde und aus dem aktiven Pfarrdienst verabschieden. Beinahe 9 Jahre sind es geworden in Wäschenbeuren, zuerst noch im Verbund mit Rechberghausen, seit 2018 in der neuen Konstellation mit Hohenstaufen und Maitis. Es war eine bewegte, aber auch sehr spannende und ereignisreiche Zeit, auf die ich mit Dankbarkeit zurückblicke.

Auf diesem Wege möchte ich mich sehr herzlich bei allen bedanken, die ich kennenlernen und mit denen ich zusammenarbeiten durfte – nicht nur innerhalb der Kirchengemeinde, sondern auch im ökumenischen Miteinander, im Kontakt mit der bürgerlichen Gemeinde und den Vereinen. Ich danke für alle Offenheit und das Vertrauen, das mir hier entgegengebracht wurde, für konstruktive Zusammenarbeit und unkomplizierte Unterstützung.

Die Pfarrstelle mit einem halben Dienstauftrag, die ich innehatte, wurde im letzten Pfarrplan gestrichen und wird deshalb leider nicht mehr besetzt werden. Pfarrer Jens Rembold wird künftig alleine für Wäschenbeuren zuständig sein.

Wenn ich nun Abschied nehme, werden viele Erinnerungen an die Jahre hier mit mir gehen.

Ich wünsche Ihnen für die kommende Zeit alles Gute. Gottes Segen begleite Sie auf allen Wegen und in den Aufgaben des neuen Jahres.

Herzlich grüßt Sie

Pfarrerin Gisela Schindler-Sautter

Corona: Keine Gruppen, Kreise und sonstige Treffen ab November! (außer Gottesdienste und Andachten)

Stand: 29.10.2020

Liebe Mitglieder und Leiterinnen und Leiter unserer Gruppen und Kreise, liebe Gemeinde,

gestern wurde auf Bundesebene eine weitreichende Einschränkung des öffentlichen Lebens für die Dauer des Novembers beschlossen.

 

Für unsere Gemeinde bedeutet das, dass ab November außer Gottesdiensten (und Andachten, wie z.B. dem liturgischen Friedensgebet) keine Veranstaltungen und keine Treffen stattfinden dürfen.

 Bitte sagen Sie alle von Ihnen geplanten Treffen und Veranstaltungen im Rahmen unserer Gemeinde entweder selbst ab (insbesondere Treffen mit kleiner und bekannter Teilnehmerzahl) oder in Zusammenarbeit mit dem Gemeindebüro (insbesondere öffentliche Veranstaltungen).

 

Bitte informieren Sie das Gemeindebüro über Ihre Absagen (z.B. als CC in einer Email). Treffen über Telefon und Video dürfen stattfinden. Im Rahmen unserer Erfahrungen und Möglichkeiten können wir Sie zu der Frage nach virtuellen, digitalen Treffen beraten.

Bisher hat der Oberkirchenrat noch nicht auf die Beschlüsse vom 28.10. reagiert (Stand: 29.10., 12 Uhr). Sobald uns von dort relevante Beschlüsse und Informationen zugehen, leiten wir sie weiter. Der Oberkirchenrat veröffentlicht alles kirchlich relevante zum Thema Covid-19 unter www.elk-wue.de.

 Allgemein möchten wir dazu aufrufen, diese Einschränkungen in Zweifelsfällen lieber zu sehr zu erfüllen und nicht nach Schlupflöchern zu suchen. Die starken Einschränkungen im November haben auch zum Ziel, dass an Weihnachten wieder mehr möglich sein kann. Dafür können wir nun gemeinsam sorgen, soweit das in unseren Händen liegt.

 

Wie in allen Zeiten, so auch nun besonders sind wir aufgerufen zu Langmut, Dankbarkeit und Großzügigkeit.

Es ist nun Zeit für Dankesgebete und Fürbitten.

„Des Gerechten Gebet vermag viel, wenn es ernstlich ist.“ (Jakobus 5,16)

 

Am 29.10.2020 um 12 Uhr geschrieben von Pfarrer Jens Rembold, nach Rücksprache mit Pfarrerin Gisela Schindler-Sautter und der Zweiten Vorsitzenden des Kirchengemeinderats Lieselotte Weirich.

 

Mit herzlichen Grüßen,

Jens-Christian Rembold

Geschäftsführender Pfarrer

 

Chronik Leonhardskirche Maitis „Geschichte & Geschichten“

Für die Finanzierung der Renovierung ist neben vielen anderen Aktionen nun die seit längerem geplante Broschüre „Leonhardskirche Maitis, Geschichte & Geschichten" fertig geworden, ein interessantes, humorvolles Büchlein, das auch die Erinnerung an das Gemeindeleben, wie es früher war, erhalten soll.

Ab sofort ist es zum Preis von 13,50 Euro erhältlich

  •        jeweils nach den Gottesdiensten
  •        im Pfarramt, Pfarrgasse 14, Hohenstaufen
  •        im Pfarrbüro, Lorcher Straße 2/2, Wäschenbeuren
  •        in der Raiffeisenbank, Gmünder Straße 39, Maitis
  •        bei Fam. Weiler, Friedhofweg 1, Maitis
  •        bei Fam. Weirich, Hirschhof 1, Hohenstaufen

Vielen Dank an Angelika und Hans Boxriker, Alfred Rapp, Klaus Orthner und Familie Gürtler für wissenswerte Beiträge aus der Geschichte, Erinnerungen, Bilder und Gedichte.

Ein großes Dankeschön gilt allen Firmen und Geschäften, die mit einem Werbebeitrag dazu beigetragen haben, dass dieses Projekt entstehen konnte. Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen.

Lieselotte Weirich, Ulrike Hauber

Youtube-Kanal der Kirchengemeinde

Hallo,

hier geht es zum Youtube-Kanal der Ev. Kirchengemeinde am Hohenstaufen.

Schaut doch mal rein!